fifa15guide | God of War 4: Bereits vor Release eines der bestbewerteten Spiele

fifa15guide | God of War 4: Bereits vor Release eines der bestbewerteten Spiele

Quelle: Amazon

God of War 4 und Sony sind in der Spieleindustrie so etwas wie der FC Bayern München in der Bundesliga. Kaum war die Fußballsaison gestartet, riefen die Meisten das fußballerische Schwergewicht aus dem Süden Deutschlands bereits zum Meister aus. So scheint es auch Sony und dem neuen Teil der God of War-Reihe zu gehen. Noch vor dem Release wird das Spiel mit Vorschusslorbeeren überhäuft. Metacritic gibt satte 94, OpenCritic ganze 95 Punkte für den Titel.

Der Xbox One Titel „Celeste“ sammelt dieses Jahr zwar auch gute 94 Punkte, jedoch wurde es nicht annähernd so oft bewertet wie God of War. Zudem ist es das bestbewertete Spiel der PlayStation 4 Geschichte neben „Last of Us“, das 95 Punkte erhielt und „Grand Theft Auto V“ mit 97 Punken. Lediglich „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ und eben „Super Mario Odyssey“ kommen seit 2016 auf einen besseren Wert. Insgesamt wurde God of War 25 Mal mit den besten Noten bewertet.

Ein Triumph

Für Sony ist das natürlich ein voller Erfolg. Hat der Publisher doch bereits mit „Uncharted 4“, „Horizon Zero Dawn“ und „Bloodborne“ exklusive Spiele mit solch guter Bewertung auf den Markt gebracht, wohingegen die Xbox One lediglich mit „Forza Horizon 3“ und „Ori“ glänzen konnte.

So schreibt Dave Thier, freier Journalist in seiner Rezension, dass es Sony geschafft hat, die Herausforderungen eines Neustarts zu meistern. Dabei wollen die Fans der Serie ein neues God of War. Aber keines, das wie eine Runderneuerung wirkt. Kratos als zentrale Figur wird gebraucht, um vertraut zu sein mit dem Spiel. Es wirkt identisch, ist es aber nicht. Die Kämpfe, die Geschichte und auch das restliche Gameplay wurden diesem Prozess der Neuschöpfung unterworfen. Dabei ist die Welt großartig in den Neubeginn übersetzt worden, und so ist es nicht überraschend, das wir hier Trolle, Elfen Zwerge, rachsüchtige Götter, heilige Runen und magische Hämmer finden. Dass alles führt zu einem besonderen Action-Rollenspiel.

Die Überraschung laut Dave Thier ist hierbei allerdings, wie gut das alles zusammen funktioniert. Nicht nur die Änderung des Settings, sondern auch die ehrgeizige Geschichte um Kratos und seinen Sohn Atreus sowie die komplizierten Kämpfe. God of War 4 ist nicht nur ein echtes God of War-Spiel. Laut Thier ist es die beste Fortsetzung seit God of War 2.

Next Round please!

Daran wird sich Sony eine ganze Weile erfreuen können. Immerhin haben sie in den nächsten Monaten noch weitere heiße Eisen im Feuer. So erwarten wir „Last of Us 2“, „Spider-Man“ von Insomniac im September 2018 und Anfang nächsten Jahres „Days Gone“. Die Konkurrenz tritt hier ein wenig auf der Stelle, so konnte Microsoft mit der Xbox aktuell nicht an die Erfolge von Sony heranreichen.

In der nächsten Woche wird es viel mehr Informationen über God of War geben und, ob der Titel seine guten Bewertungen auch tatsächlich gerecht werden kann.